Kostenloser Besucherzähler
 

Nachdenkliches

Tempus fugit
Die Zeit rast. - Wie lange währt ein Menschenleben? (In memoriam unserer Mutter)

Hunger-Seite
Eine Animation des Todes. - So bedrückend, und doch meist nur ein Thema kurz vor Weihnachten, um das Gewissen zu beruhigen. - Die einzige englischsprachige Seite auf dieser Homepage. Das Thema gebot die Aufnahme der Seite

Wüstenblume
Wohl jeder hat schon davon gehört. Und letztlich verdrängt. - Afrika ist ja so weit weg.
Aber selbst heute noch fällt alle 15 Sekunden (!) ein Kind der schlimmsten Form der Genitalverstümmelung zum Opfer - vollzogen oft von der eigenen Mutter, Tante, Nachbarin.

In ihrem autobiographischen Roman “Wüstenblume” schildert eine Betroffene (heute ein weltbekanntes Top-Model), wie sie im Alter von 5 Jahren - bei vollem Bewußtsein, ohne jede Betäubung und mit einer rostigen Rasierklinge - die schlimmste und häufigste Variante dieser fürchterliche Prozedur (die sog. pharaonische Beschneidung) erleiden mußte. -
Aber Afrika ist ja so weit weg!

An die Nachgeborenen
Eines der schönsten Gedichte von Bertold Brecht (“Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten! ...”).
Man sollte das Gedicht ab und zu einmal lesen - wieder einmal lesen - und es auf sich wirken lassen.

Die 3 Siebe des Sokrates
Schöner kann man es wohl nicht ausdrücken.


Faire Preise, faire Löhne, und die Gerechtigkeit

Einige Gedanken - ganz ungeordnet, aber trotzdem vielleicht nicht ganz falsch - zu fairen Preisen, zu fairen Löhnen und zur Gerechtigkeit.

Eine Lanze für die Ärzte
Die Ärzte verdienen zu viel. Das weiß man doch. Und außerdem steht es überall in der Zeitung. Und jetzt wollen sie auch noch streiken.
Aber stimmt das wirklich? - Ein Preisvergleich zu anderen Berufen ist aufschlußreich, und lädt zum Nachdenken ein.

... und für die Anwälte
Auch hier ist ein Blick hinter die Kulissen vielleicht einmal ganz interessant, vor allem auch im Vergleich des Anwaltshonorars mit anderen Berufsgruppen

Mathematik Gestern - Heute - Morgen
Die Ergebnisse der Pisa-Studien machen es schwer, nicht sarkastisch zu werden. Dabei waren die Ergebnisse schon seit Jahren vorhersehbar. Die Lehrpläne der Kultusministerien und die ständig sinkenden schulischen Anforderungen sorgten schon in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts für Spott.
Dies zeigt das vorliegende Beispiel (Interpretation einer Mathematik-Aufgabe), das in seinen Grundzügen aus der damaligen Zeit stammt. Lediglich die Jahreszahlen wurden etwas angepaßt.

Auf dem Bau einst und jetzt
Eine satirische Geschichte, die leider viel Wahres enthält

Die Schule aus der Sicht eines Lehrers
Der Bildungsnotstand - liegt es an der Schule und den Lehrern? Oder an den Schülern? Oder gar an den Eltern? - Wie meistens gibt es auch hierzu keine eindeutige Antwort. Einige - nachdenklich stimmende - Aspekte zu diesem vielschichtigen Thema werden hier angesprochen.

Gibt es ein Leben nach der Geburt?
Man kann zu dem Thema stehen, wie man will. Aber der Gedanke hat schon etwas für sich.

Vom Satz zum Ungetüm
Ein wenig Selbstkritik und Humor: Wie schaffen es die Juristen, ganz normale Briefe so zu verunstalten, daß es eine Qual ist, sie zu lesen?
Es ist gar nicht so schwer: Dem Anfänger hilft dieser kleine Workshop: In 6 Schritten schaffen sie es auch!

Der ideale Zeuge
Die verschiedenen Typen von Zeugen. Gut beobachtet, amüsant beschrieben. Ich lese es immer wieder gern. - Von H. Spoerl. Heute noch so aktuell wie vor 100 Jahren

Sprechen Sie Denglish?
Immer mehr Anglizismen finden Aufnahme in die deutsche Sprache. - Eine Bereicherung oder eine Gefahr? Wo liegen die Vorteile und wo führt die Entwicklung möglicherweise hin? - Ein Beitrag auf der “Seitensprache”des Autors.


 Die obigen Beiträge stammen vom Autor der Webseite und behandeln Themen, über die nachzudenken es sich nach Auffassung des Autors lohnt.

Im nachfolgenden sind eine Reihe von Links aufgeführt, die mir beim Surfen im Netz aufgefallen sind, und die m.E. einen Besuch lohnen.


Nazis? Nein, danke!
Eine sehr ausgewogene und überzeugende Auseinandersetzung mit dem rechtsradikalen Phänomen. Die Autoren beschäftigen sich differenziert und erklärend mit dem (ja nicht nur auf Deutschland beschränkten) Wiederaufleben des nationalistischen Gedankengutes ...

Gegen das Vergessen
Erinnerungen an Sachsenhausen. Die Autoren beschränken sich dabei nicht nur auf die Aufzählung der Fakten, sondern stellen die konkreten Schicksale der Opfer vor. - Eine grafisch und textlich exzellent aufbereitete, tiefgehende Dokumentation.

Stasiopfer
In der öffentlichen Diskussion über den Radikalismus von Rechts sollte auch der Radikalismus von Links nicht vergessen werden. Zumal er gerade erst rund 10 Jahre zurückliegt.-
In dieser Webseite kommen nicht nur die Opfer zu Wort. Es werden auch die Hintergründe, die Organisation und die Arbeitsweise des MfS (Ministeriums für Staatsicherheit) dargestellt.

Zeit zu leben
Online-Ratgeber für Zufriedenheit, Erfolg und Lebensqualität.
Gute Darstellungen zu Zeitmanagement, Streßbewältigung, Motivationsförderung, Persönlichkeitsentwicklung, aktiver Lebensgestaltung, Eigenverantwortung,  usw. Über 100 ausführliche Artikel und mehr als 200 Buchbesprechungen. - Eine empfehlenswerte Seite